Museen

Markus Wasmeier Freilichtmuseum
Heimatmuseum

Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee wurde im Mai 2007 eröffnet und zeigt Besuchern ein ganzes Bauernhofdorf. Initiiert wurde das Museum von Doppel-Olympiasieger und Weltmeister Markus Wasmeier. Ziel der Ausstellung ist es, das kulturelle Erbe der Region zu pflegen und dieses für die kommenden Generationen zu erhalten.

 

Die Skilegende Markus Wasmeier war nicht nur einer der besten Skirennläufer Deutschlands. Er feierte seine größten Erfolge im Riesenslalom und gewann 1985 den dazugehörigen Weltmeistertitel. Bei den Olympischen Winterspielen 1994 erlangte er im norwegischen Lillehammer eine Goldmedaille im Super-G und im Riesenslalom. Als erster männlicher Skirennläufer wurde er im gleichen Jahr zum Sportler des Jahres gewählt. Nach der Eröffnung des Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee wurden ihm der Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Hochleistungssportler Plus“ und der Bayerischer Verdienstorden verliehen. Aufgrund seiner tiefen Verbundenheit zu seiner Heimat ernannte ihn seine Heimatgemeinde Schliersee zum Ehrenbürger.

 

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee befindet sich in Fischhausen-Neuhaus, direkt am Südufer des Schliersees. Hier sind auf etwa 60.000 Quadratmetern zehn historische Gebäude mit mehreren Höfen aus dem Oberland, die zeigen, wie die Menschen in den vergangenen Jahrhunderten gelebt und gearbeitet haben. Stein für Stein wurden die einzelnen Bestandteile der Häuser nach Neuhaus transportiert und dort wieder aufgebaut bzw. liebevoll restauriert.

Fast das gesamte Gelände des Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee ist barrierefrei zugänglich, im Wirtshaus finden Sie zudem eine behindertengerechte Toilette. Der größte Teil der Gebäude kann mit Hilfe einer Begleitperson besucht werden. Benötigen Sie einen Rollstuhl, steht Ihnen jederzeit ein kostenloses Exemplar zur Verfügung.

Hundebesitzer und ihre angeleinten Vierbeiner sind jederzeit willkommen. In den restaurierten Höfen und in den Gebäuden gibt es spezielle Anleinhaken, da die Tiere hier keinen Zutritt haben. An der Museumskasse werden kostenlose Entsorgungsbeutel für die Beseitigung eventueller Hinterlassenschaften zur Verfügung gestellt.

Auf den Wiesen des Museums leben alte Haustierrassen, die zum Teil sogar vom Aussterben bedroht sind, z. B. Hühner Gänse, Kühe, Schweine und Bergschafe. Auf den Wiesen und in den Bauerngärten werden zudem alte Kulturpflanzen, Alpenkräuter und verschiedene Gemüsesorten angebaut.

Alle Ausflugsgäste können im museumseigenen Gasthof und im sonnigen Biergarten verschiedene original bayerische Spezialitäten bestellen und sich das Museums-Bier schmecken lassen. Das Bier wird in der Schöpfbrauerei auf dem Museumsgelände gebraut. Die Rezeptur entspricht einer mehr als 300 Jahre alten Tradition. Auch finden regelmäßig Veranstaltungen im Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee statt. Die Termine für die kulturellen Veranstaltungen, Handwerkermärkte, Musikertage oder dem Weihnachtsmarkt sowie weitere Informationen zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und anderen Serviceleistungen finden Sie auf der Internetseite www.wasmeier.de.










{"LNG":11.877991, "LAT":47.7078267, "UK":"Wasmeier Freilichtmuseum"}

Kontakt:
Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee
Brunnbichl 5
83727 Schliersee / Neuhaus
Telefon: +49(0)8026 92922-0
Telefax: +49(0)8026 92922-29
E-Mail: office(at)wasmeier.de
Internet: www.wasmeier.de

Heimatmuseum

Heimatmuseum

Eine spannende Reise durch die Geschichte der Region, der Menschen und ihrer Kultur können Sie bei einem Ausflug im Heimatmuseum Schliersee miterleben. Im geschichtsträchtigen Gebäude werden u. a. Trachten aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert und kunstvoll gestaltetes Glas der Schlierseer - Glashütte aus der Zeit von 1870 bis 1914 ausgestellt. Auf dem Speicher finden Sie landwirtschaftliche Gegenstände sowie Geräte zur Herstellung von Leinenstoffen und zum Fangen von Fischen. Im verkleinerten Nachbau einer Almhütte wird das Leben eines Holzknechts dargestellt. Gleichzeitig werden hier Gebrauchsgegenstände gezeigt, die den Alltag und das Leben der Menschen vor der Industrialisierung erleichtert haben, z.B. ein Rindenkobel (1/3 der Originalgröße)

Seit 1916 wird das bauliche Denkmal als Heimatmuseum im "Herzen Schliersees" genutzt. Das Gebäude wurde im 14. Jahrhundert als sogenanntes „Schredl“-Haus erbaut. Die Fassade wurde aus Natursteinen angefertigt und gehörte zur damaligen Grafschaft "Hohen Waldeck". Noch heute sind die Felder- und Balkendecken der einzelnen Räume, die sogenannte "Raachkuchä" (Rauchküche) mit ihren Gebrauchsgegenständen sowie das Tonnengewölbe (Waldeckerbau) im Originalzustand erhalten.  Im 15. Jahrhundert errichtete man direkt am Ursprungsgebäude ein Bauernhaus. Geöffnet ist das Heimatmuseum Schliersee ab Anfang Mai bis Ende Oktober. Ganzjährig sind Führungen ab drei Personen möglich. Diese sollten spätestens drei Tage vor dem Termin mit Herrn Berndt unter der Telefonnummer +49(0)8026 4397 vereinbart werden. Für Erwachsene kostet der Eintritt 2,- Euro, mit Gästekarte 1,50 Euro. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, für Jugendliche bis 16 Jahre wird eine Gebühr von 1,- Euro erhoben.

Jedes Jahr am 31. Dezember laden die Heimatfreunde Schliersee zu einem stimmungsvollen Jahresausklang im Heimatmuseum ein. Ab 18 Uhr versammeln sich die Schlierseer Turmbläser vor dem Gebäude und verleihen der stimmungsvollen Atmosphäre den passenden musikalischen Rahmen. Eine schöne Art das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen.




{"LNG":11.863408, "LAT":47.734566, "UK":"Heimatmuseum Schliersee"}

Heimatmuseum Schliersee
Lautererstraße 8
83727 Schliersee
Tel.: +49(0)8026 7343
Offnungszeiten: Di-Sa 14:00 - 17:00 Uhr
geöffnet vom 03. Mai 2017 - 29.10.2017

Führungen ganzjährig nach Anmeldung
Hr. Berndt +49(0)8026 4397

Home/Sommer/Kultur Lebensart/Museen

Kontakt


Markt Schliersee
Gäste-Information Schliersee
Perfallstr. 4
83727 Schliersee
Telefon: +49 (0)8026 6065 - 0
tourismus@schliersee.de

Impressum & Datenschutz

Interessantes




Nach oben

PLANEN & BUCHEN
FOOTERINFO
DEBUG
;
.