Erlebenswert ...

Vitalwelt
Spielplätze
Markus Wasmeier Freilichtmuseum
Slyrs
Schliersbergalm
Burgruine Hohenwaldeck
Erlebnispfad
Heimatmuseum
Wendelstein-Ringlinie
Kutschfahrten
Mountaincarts

Vitalwelt

Viele Urlauber wollen nicht nur die herrliche Landschaft, die Gastfreundschaft und die Sehenswürdigkeiten der Region Schliersee erleben, sondern suchen auch eine Auszeit, bei der sie ausgiebig entspannen können. Die Vitalwelt Schliersee mit Saunawelt und Vitaltherme ist hier genau die richtige Adresse, denn sie befindet sich direkt am Ufer des Schliersees und ist umgeben von einer malerischen Berglandschaft.

Insgesamt sind alle Einrichtungen der Vitalwelt Schliersee auf 9.500 Quadratmetern verteilt. Hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas. Auch das Gebäude selbst sorgt für die richtige Wohlfühlatmosphäre, denn alle Räume sind lichtdurchflutet und Sie haben einen wunderbaren Ausblick auf die Wälder, die Berge und den Schliersee.

 

In der monte mare Vitaltherme locken ein 25 Meter langes Schwimmbecken mit Brodelgrotten, Massageliegen unter Wasser, ein Whirlpool, Sole-Außenbecken - mit Massagedüsen, und sogar ein wenig Nervenkitzel in der Black-Hole-Wasserrutsche. Sportlich Aktive können sich außerdem bei den Kursen im Badebereich austoben und wer sich ein paar Minuten eine Auszeit gönnen möchte, für den stehen großzügige Liege- und Ruhezonen im Innen- und im Außenbereich zur Verfügung. Auch Kinder kommen hier nicht zu kurz, denn im Kinderbecken gibt es jede Menge Spielmöglichkeiten. Hier vereinen sich modernste Einrichtungen rund um Baden, Sauna, Wellness, Gesundheit, Fitness und Sport.

Die monte mare Saunawelt lockt mit unterschiedlich temperierten Saunen. Richtig schwitzen können Sie z. B. in der Aufgusssauna. Doch auch die Hopfensauna, Rosenquarzgrotte, Kelo-Sauna im Freien oder die Regensteinsauna werden Sie in Begeisterung versetzen. Ausruhen können Sie sich anschließend in der Entspannungssauna oder Sie legen sich auf eines der Wasserbetten im Ruheraum. Auch gibt es in der Saunalandschaft Erlebnisduschen mit anregenden Wasserspielen und Kneippbasins. Auf dem Dachgarten oder im Kaminzimmer ist ebenfalls Platz, und wenn Sie sich immer noch ein wenig verspannt fühlen, dann buchen Sie eines der Mehrtage-Arrangements oder Tages-Packages mit individuellen Verwöhnprogrammen. Es stehen verschiedene Massagen, Ayurveda- oder Hot-Stone-Anwendungen und Verwöhnbäder zu Auswahl.

Alle wichtigen Informationen zu den Eintrittspreisen, den Öffnungszeiten und den Angeboten der monte mare Vitaltherme und Saunawelt können Sie auf der Internetseite www.monte-mare.de/de/schliersee.html nachlesen.

Auf dem Tennisplatz des Tennisclub Schliersee TCS werden spezielle „Tennis aktiv“-Programme angeboten und Gäste-Turniere ausgetragen. Jedes Jahr findet hier das „Sixtus Tennisturnier“ im Rahmen der „German Masters Series“ statt. Sie möchten einen Platz im Tennisclub Schliersee mieten oder wissen, wann das nächste Tennisturnier stattfindet? Dann besuchen Sie die Homepage des TCS unter www.tc-schliersee.de. Die Plätze können in der Gäste-Information Schliersee gemietet werden.

Im Osteo-Zentrum Schliersee erfahren Sie spezielle Anwendungen für die Bereiche Knie, Schulter und Wirbelsäule. Nutzen Sie die individuellen Therapieverfahren, die Ihnen von Dr. Thierry Murrisch (Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin, Sport- und Präventivmedizin), Martin Auracher und Max Merkel (Heilpraktiker und Physiotherapeuten, Osteopathen D.O.) nach einer genauen Untersuchung verschrieben werden. Weitere Informationen zum Osteo-Zentrum „Rehabilitation-Sportmedizin-Schliersee“ erfahren Sie unter www.osteo-zentrum.de.

Nach oder während Ihres Besuchs der Vitalwelt Schliersee haben Sie sicherlich Appetit. Im Charivari-Restaurant, Café und Seeterrasse können Sie ab 11 Uhr zu Mittag essen, Caféspezialitäten oder einen kleinen Snack auf der wunderschön gelegenen Sonnenterasse genießen oder zu Abend essen. Planen Sie eine Feier oder ein Firmenevent? Wenden Sie sich an das Team im Charivari-Schliersee und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen. Informationen zum Restaurant sowie die aktuelle Speisekarte finden Sie unter www.charivari-schliersee.de.

Spielplätze

Bei einem Spaziergang in der Region Schliersee finden Sie eine Vielzahl an Spielplätzen, auf denen sich Ihre Kinder so richtig austoben können. Hier die Spielplätze in Schliersee und Spitzingsee im Überblick:

Spielplatz am Kurpark in Schliersee
Der Spielplatz am Kurpark bietet Kindern eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten. Neben verschiedenen Schaukeln gibt es eine Wasserspielanlage, eine 24 Meter lange Seilbahn, eine Drehscheibe, Tampenschwinger, einen Drehbandlbaum, einen Stelzenparkour und einen Multifunktionsspieleturm. Fast alle Spielgeräte sind aus Holz. Kleinkinder können auf der Kleinkinderanlage im Sandkasten spielen und kleine Sandburgen bauen. Sehr viel Spaß bereitet sowohl großen als auch kleinen Kindern das Toben in der Matscheanlage und im Bach. Damit die Kinder nach dem Spielen nicht frieren, nehmen Sie am besten noch Bekleidung zum Wechseln, Badebekleidung, ein Handtuch und eine Decke mit.

Direkt neben der Grünanlage finden Sie einen Kiosk, Sitzplätze sowie Schatten- und Sonnenplätze zum Verweilen. Ihr Auto können Sie übrigens am nahe gelegenen Parkplatz abstellen. Toiletten gibt es ebenfalls in der Nähe. In der Vitalwelt Schliersee sind diese kostenlos. Die sanitären Anlagen am Kiosk sind kostenpflichtig.

Spielplatz auf der Ostseite des Schliersee
Schräg gegenüber dem Parkstrandbad, neben dem Waldfestplatz, gibt es einen weiteren Spielplatz, mitten im Grünen. Kostenlose Parkmöglichkeiten finden Sie direkt neben dem Spielplatz. Kostenpflichtige Toiletten gibt es im Strandbad.

Kinder haben hier nicht nur Spaß im Sandkasten, auf der Rutsche oder in der Doppelschaukel, sondern es steht für sie auch eine Einachswippe, eine Reckstange, eine 40 Meter lange Seilbahn und eine Tischtennisplatte bereit.

Spielplatz im Ortsteil Neuhaus an der Breitensteinstraße
Beim Besuch des Ortsteils Neuhaus parken Sie am besten am Bahnhof Fischhausen-Neuhaus und laufen von hier aus zur Parkanlage Ecke Breitenstein-/Josefstaler Straße. Hier finden Sie auch eine öffentliche Toilette. Einige kostenlose Parkplätze gibt es ganz in der Nähe des Parks.

Der Spielplatz in Neuhaus ist ein wahrer Traum für Kinder. Hier gibt es eine 30 Meter lange Seilbahn, einen Spielturm mit Rutsche, einen Kleinkinderkletterturm mit Rutsche, Doppelschaukel und eine Sandspielanlage. Sehr viel Spaß haben die Kinder im Kinderzug und auf der Einachswippe. Zusammen mit ihren Eltern können die Kids eine Runde Tischtennis spielen. Die Tischtennisplatte ist bereits vor Ort – Sie müssen nur Ihre Tischtennisschläger und einen Ball mitbringen.

Das Klettern- und das Balancieren können die Kleinen ebenfalls auf dem Spielplatz üben oder Sie probieren gemeinsam den Balancierparkour durch den Wald aus.

 

Spielplatz am Spitzingsee
Der Spielplatz am Spitzingsee befindet sich auf der Ostseite des Sees, direkt an der Seepromenade. Hier können Sie es sich auf einem Sitzplatz, einen Sitzstein oder einer Himmelsliege bequem machen und den Blick auf den See und die Berge genießen. Etwa fünf Minuten vom sonnig gelegenen Spielplatz finden Sie einen Kiosk und eine öffentliche Toilette.

 

Für die Kinder stehen ein Karussell, Wippen mit Balancierelementen, ein Wackelsteg, Reckstangen und Tampenschwinger bereit. Körperspannung und das Gleichgewicht trainieren sie im Spiel auf der Slackline, der Balancierslackline und der Balancierbrücke.




[ {"LNG":11.86176896, "LAT":47.73304396, "UK":"Spielplatz am Kurpark"}, {"LNG":11.86975121, "LAT":47.72648956, "UK":"Spielplatz Waldfestplatz"}, {"LNG":11.88182652, "LAT":47.69980429, "UK":"Spielplatz Neuhaus"}, {"LNG":11.88773274, "LAT":47.66366948, "UK":"Spielplatz Spitzingsee"} ]

Spielplätze

Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee wurde im Mai 2007 eröffnet und zeigt Besuchern ein ganzes Bauernhofdorf. Initiiert wurde das Museum von Doppel-Olympiasieger und Weltmeister Markus Wasmeier. Ziel der Ausstellung ist es, das kulturelle Erbe der Region zu pflegen und dieses für die kommenden Generationen zu erhalten.

 

Die Skilegende Markus Wasmeier war nicht nur einer der besten Skirennläufer Deutschlands. Er feierte seine größten Erfolge im Riesenslalom und gewann 1985 den dazugehörigen Weltmeistertitel. Bei den Olympischen Winterspielen 1994 erlangte er im norwegischen Lillehammer eine Goldmedaille im Super-G und im Riesenslalom. Als erster männlicher Skirennläufer wurde er im gleichen Jahr zum Sportler des Jahres gewählt. Nach der Eröffnung des Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee wurden ihm der Bayerischen Sportpreis in der Kategorie „Hochleistungssportler Plus“ und der Bayerischer Verdienstorden verliehen. Aufgrund seiner tiefen Verbundenheit zu seiner Heimat ernannte ihn seine Heimatgemeinde Schliersee zum Ehrenbürger.

 

Das Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee befindet sich in Fischhausen-Neuhaus, direkt am Südufer des Schliersees. Hier sind auf etwa 60.000 Quadratmetern zehn historische Gebäude mit mehreren Höfen aus dem Oberland, die zeigen, wie die Menschen in den vergangenen Jahrhunderten gelebt und gearbeitet haben. Stein für Stein wurden die einzelnen Bestandteile der Häuser nach Neuhaus transportiert und dort wieder aufgebaut bzw. liebevoll restauriert.

Fast das gesamte Gelände des Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee ist barrierefrei zugänglich, im Wirtshaus finden Sie zudem eine behindertengerechte Toilette. Der größte Teil der Gebäude kann mit Hilfe einer Begleitperson besucht werden. Benötigen Sie einen Rollstuhl, steht Ihnen jederzeit ein kostenloses Exemplar zur Verfügung.

Hundebesitzer und ihre angeleinten Vierbeiner sind jederzeit willkommen. In den restaurierten Höfen und in den Gebäuden gibt es spezielle Anleinhaken, da die Tiere hier keinen Zutritt haben. An der Museumskasse werden kostenlose Entsorgungsbeutel für die Beseitigung eventueller Hinterlassenschaften zur Verfügung gestellt.

Auf den Wiesen des Museums leben alte Haustierrassen, die zum Teil sogar vom Aussterben bedroht sind, z. B. Hühner Gänse, Kühe, Schweine und Bergschafe. Auf den Wiesen und in den Bauerngärten werden zudem alte Kulturpflanzen, Alpenkräuter und verschiedene Gemüsesorten angebaut.

Alle Ausflugsgäste können im museumseigenen Gasthof und im sonnigen Biergarten verschiedene original bayerische Spezialitäten bestellen und sich das Museums-Bier schmecken lassen. Das Bier wird in der Schöpfbrauerei auf dem Museumsgelände gebraut. Die Rezeptur entspricht einer mehr als 300 Jahre alten Tradition. Auch finden regelmäßig Veranstaltungen im Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee statt. Die Termine für die kulturellen Veranstaltungen, Handwerkermärkte, Musikertage oder dem Weihnachtsmarkt sowie weitere Informationen zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und anderen Serviceleistungen finden Sie auf der Internetseite www.wasmeier.de.










{"LNG":11.877991, "LAT":47.7078267, "UK":"Wasmeier Freilichtmuseum"}

Kontakt:
Markus Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee
Brunnbichl 5
83727 Schliersee / Neuhaus
Telefon: +49(0)8026 92922-0
Telefax: +49(0)8026 92922-29
E-Mail: office(at)wasmeier.de
Internet: www.wasmeier.de

Slyrs

Die SLYRS Bavarian Single Malt Whisky Destillerie wurde 1999 von Florian Stetter gegründet. Er hatte während einer Studienreise durch Schottland die Idee in Bayern Whisky zu brennen. In der Brauerei Hopf in Miesbach erlernte er den Beruf des Bierbrauers. Dort stellte er seine erste „Whisky-Maische“ her.

„Slyrs“ war ursprünglich der Name eines Klosters am Schliersee. Gleichzeitig war dieser Begriff ein Ausdruck für die grün-gelblichen Schlieren, die in den Bergsedimenten in der Region zu finden sind. Die gesamte Gegend war unter dem Namen „Slyrs“ bekannt. Daraus entwickelte sich später der Begriff „Schliersee“.

2007 zog die Firma nach Neuhaus und Florian Stetter übergab die Firmenleitung an seinen Bruder Anton und den Geschäftsführer Thomas Flothmann. Alle Whiskys werden mit bayerischem Getreide und alpinem Quellwasser hergestellt. Zu den bekanntesten Whiskysorten des Hauses zählen der 3-jährige Single Malt Jahrgangswhisky von Hans Kemenater und seinem Team, der SLYRS Whisky Liqueur (30 % Vol.), die Fass-Finishings des SLYRS Whiskys und die limitierten SLYRS Whiskyeditionen, die in den bis zu 50 Jahre alten Fässern der Portweinkellereien des Duoro Tals und den bekanntesten Bodegas von Jerez gelagert werden. 2014 erhielt die SLYRS Bavarian Single Malt Whisky Destillerie den Award „Bester Single Malt Whisky Europas“ für das Finishing im PX Fass.

In der Erlebnis Destillerie in Schliersee/Neuhaus erfahren Sie anhand eines Videofilms die genaue Herstellung des Whiskys. Im Anschluss können Sie bei einer geführten Tour oder auf eigene Faust durch den Betrieb gehen. Die Details zur Herstellung sind auf kleinen Infotafeln festgehalten. Im Anschluss gibt es dann eine Verkostung auf der Empore der Fasshalle. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick auf das Wendelsteinmassiv. Neben verschiedenen Accessoires und Lantenhammer Obstbränden werden Ihnen im hauseigenen Shop auch SLYRS Bavarian Single Malt Whiskys angeboten. Pro Besucher ist der Kauf auf eine Flasche pro Person limitiert.

Nach der Besichtigung der Destillerie oder dem Einkauf im Shop lohnt sich eine Einkehr ins „Slyrs Kaffee und Lunchery“. Hier gibt es täglich frisches Frühstück mit Produkten aus der Region, kleine und feine Mittagsgerichte sowie eine vielfältige Auswahl an Kuchen und Torten.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Sonntag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, auch an Feiertagen


Besichtigungen:

  • Montag bis Sonntag 10:00  Uhr bis 17:00 Uhr, keine Voranmeldung nötig


Preise:

  • Eintritt/Besichtigung: 6,00 €
  • Führungen: 60,00 € pro Gruppe, zzgl. Eintritt
  • Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt (keine Verkostung)






{"LNG":11.8853022, "LAT":47.7025799, "UK":"Slyrs Destillerie"}

Kontakt:
SLYRS Destillerie
Bayrischzeller Straße 13
83727 Schliersee/Neuhaus
Tel.: +49 (0)8026 9222795
Fax: +49 (0)8026 9222933
E-Mail: info(at)slyrs.de
Internet: www.slyrs.de

Schliersbergalm

Die Schliersbergalm ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region und wurde 1903 auf einer Höhe von 1061 Metern erbaut. Sie erreichen das Hotel und seinen Gastbetrieb sowie die nahe gelegene Sommerrodelbahn mit der Seilbahn oder zu Fuß. Die Kabinenseilbahn, die seit 1952 betrieben wird, fährt von 8.30 Uhr bis 22.00 Uhr, alle 15 Minuten von Schliersee auf den Schliersberg und zurück. Sind Sie mit dem Auto unterwegs, dann erreichen Sie Ihr Ziel über die A 8 Richtung Salzburg. Nehmen Sie die Ausfahrt Weyarn und fahren Sie dann bis nach Schliersee. Die Talstation der Seilbahn ist ausgeschildert. Dort können Sie Ihr Auto abstellen und mit der Seilbahn zur Schliersbergalm fahren. Sie können den Berg aber auch zu Fuß erkunden. Die Wanderung auf dem gut ausgebauten Forstweg dauert etwa eine Stunde.

Das Hotel ist das ganze Jahr geöffnet. Im Restaurant und im Biergarten werden regionale und nationale Speisen aus regionalem Anbau und in Bio-Qualität serviert. Hier treffen sich viele Ausflügler, die nicht nur den herrlichen Ausblick genießen, sondern auch ihren kleinen Hunger stillen wollen. 

Während Sie auf der Schliersbergalm die herrliche Aussicht über den Schliersee und das Bergpanorama in vollen Zügen genießen, können sich Ihre Kinder auf dem Kinderspielplatz oder auf dem Trampolin austoben. Auch sehr viel Spaß macht eine Fahrt mit dem Kinderkarrussell oder eine Partie Minigolf auf der 9-Loch-Minigolfanlage. Die Sommerrodelbahn ist über 950 Meter lang und schlängelt sich von der Schliersbergalm bis zur Talstation. Bei schönem Wetter sollten Sie sich dieses Abenteuer auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Kontakt:
Hotel- und Seilbahn-Betriebs GmbH
Schliersbergalm 
83727 Schliersee
Tel.: +49(0)8026/6723  
Fax: +49(0)8026/6699
Email : info(at)schliersbergalm.de 
Internet: www.schliersbergalm.de 

Schliersbergalm Hotel und Gastronomie GmbH
Schliersbergalm 
83727 Schliersee
Tel.:+49(0)8026/6722 
Fax.:+49(0)8026/6685
Email hotel(at)schliersbergalm.com 
Internet www.schliersbergalm.com

Burgruine Hohenwaldeck

Wildromantisch und geheimnisvoll – so präsentiert sich die Burgruine Hohenwaldeck, zwischen Neuhaus und Schliersee.

Schlüpfen Sie doch gleich einmal in Ihre Wanderschuhe und steigen Sie hinauf auf etwa 209 m über den Seespiegel. Sie können die Tourdirekt von Ihrer Unterkunft am Schliersee aus starten oder Sie fahren nach Neuhaus und laufen von dort aus los.


Die ehemalige Feste wurde ca. Ende des 13. Jahrhunderts auf einem Felsvorsprung von Vögten des Chorherrenstiftes Schliersee, den Grafen zu Waldeck, erbaut. Doch inzwischen gibt es die Burg nicht mehr – nur noch ein paar Steinmauern sind zu sehen.
Der mystische Ort ist umgeben von uralten Bäumen. Ihre dicken Wurzeln erstrecken sich über das gesamte Areal. Beim Spaziergang durch das Gelände haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Schliersee und die Umgebung. Sehr sehenswert ist auch der Wanderweg über Oberleiten nach Schliersee.

Noch konnte die Geschichte der ehemaligen Bewohner der Burg nicht gelüftet werden. Einige Forscher vermuten, die Grundmauern seien bereits von den Alten Römern errichtet worden. Doch andere Historiker schätzen, dass die ehemalige Fliehburg in der Zeit zwischen 1150 und 1250 erbaut wurde. Bewohnt wurde die Festung nur zeitweise. Tragisch ist auch das Ende der Existenz der Burg Hohenwaldeck – 1480 zerstörte ein Felssturz fast die komplette Anlage. Nur der Turm blieb unversehrt. Allerdings fiel dieser im Laufe der Jahrhunderte der Erosion zum Opfer und so erinnern heute nur noch ein paar Mauerreste und moosbewachsene Felsbrocken an die einstige Festung.
1516 starb der letzte Nachfahre des Waldecker Adelsgeschlechts und die Grafen von Maxlrain übernahmen die Ruine. Als der letzte Nachfahre dieser Familie 1734 starb, fiel die Burgruine an das Kurfürstentum Bayern.

Die Originalansicht der Burg Hohenwaldeck wurde 1731 auf einer Pestfahne verewigt. Zu sehen gibt es die Fahne im Schlierseer Heimatmuseum.





{"LNG":11.87686443, "LAT":47.715515, "UK":"Burgruine Hohenwaldeck"}

Weitere Informationen:
Gäste-Information Schliersee
Perfallstr. 4
83727 Schliersee
Tel.: +49(0)8026 60650
Fax.: +49(0)8026 606520
E-Mail: tourismus(at)schliersee.de
Internet: www.schliersee.de 

Erlebnispfad

Der Erlebnispfad Schliersee befindet sich direkt am Westufer des Schliersees zwischen dem Freibad und der Rixneralm. Es lohnt sich hier mit Kind und Kegel den etwa 500 Meter langen, liebevoll gestalteten Rundweg zu begehen. Auf den sechs interaktiven Stationen finden Sie u. a. ein großes Waldxylophon, Holzfernrohre, einen Barfußweg, Balancier-Elemente sowie einen großen Brotzeitplatz.

Alle Stationen sind mit Informationstafeln ausgestattet. Auf diesen können Sie genau nachlesen, was Sie hier mit Ihren Lieben alles machen können. Laufen Sie ruhig auch einmal barfuß auf dem Pfad entlang. Extra hierfür wurden die Teilstrecken mit verschiedenen Materialien, wie z.B. Sand, Rindenmulch, Kies und heimische Hölzer angelegt. Barfuß laufen ist nicht nur gut für Ihre Fußmuskulatur, das intensive Fußerlebnis ist außerdem sehr gesund für Geist und Körper.

Die Ideen für die einzelnen Stationen und für den Ausbau der Wege hatten die Hauptschüler der Volksschule Neuhaus. Sie sorgen auch dafür, dass der Pfad regelmäßig kontrolliert und in Ordnung gehalten wird.






{"LNG":11.85764909, "LAT":47.71708861, "UK":"Erlebnispfad"}

Weitere Informationen:
Gäste-Information Schliersee
Perfallstr. 4
83727 Schliersee
Tel.: +49(0)8026 60650
Fax.: +49(0)8026 606520
E-Mail: tourismus(at)schliersee.de
Internet: www.schliersee.de 

Heimatmuseum

Eine spannende Reise durch die Geschichte der Region, der Menschen und ihrer Kultur können Sie bei einem Ausflug im Heimatmuseum Schliersee miterleben. Im geschichtsträchtigen Gebäude werden u. a. Trachten aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert und kunstvoll gestaltetes Glas der Schlierseer - Glashütte aus der Zeit von 1870 bis 1914 ausgestellt. Auf dem Speicher finden Sie landwirtschaftliche Gegenstände sowie Geräte zur Herstellung von Leinenstoffen und zum Fangen von Fischen. Im verkleinerten Nachbau einer Almhütte wird das Leben eines Holzknechts dargestellt. Gleichzeitig werden hier Gebrauchsgegenstände gezeigt, die den Alltag und das Leben der Menschen vor der Industrialisierung erleichtert haben, z.B. ein Rindenkobel (1/3 der Originalgröße)

Seit 1916 wird das bauliche Denkmal als Heimatmuseum im "Herzen Schliersees" genutzt. Das Gebäude wurde im 14. Jahrhundert als sogenanntes „Schredl“-Haus erbaut. Die Fassade wurde aus Natursteinen angefertigt und gehörte zur damaligen Grafschaft "Hohen Waldeck". Noch heute sind die Felder- und Balkendecken der einzelnen Räume, die sogenannte "Raachkuchä" (Rauchküche) mit ihren Gebrauchsgegenständen sowie das Tonnengewölbe (Waldeckerbau) im Originalzustand erhalten.  Im 15. Jahrhundert errichtete man direkt am Ursprungsgebäude ein Bauernhaus. Geöffnet ist das Heimatmuseum Schliersee ab Anfang Mai bis Ende Oktober. Ganzjährig sind Führungen ab drei Personen möglich. Diese sollten spätestens drei Tage vor dem Termin mit Herrn Berndt unter der Telefonnummer +49(0)8026 4397 vereinbart werden. Für Erwachsene kostet der Eintritt 2,- Euro, mit Gästekarte 1,50 Euro. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt, für Jugendliche bis 16 Jahre wird eine Gebühr von 1,- Euro erhoben.

Jedes Jahr am 31. Dezember laden die Heimatfreunde Schliersee zu einem stimmungsvollen Jahresausklang im Heimatmuseum ein. Ab 18 Uhr versammeln sich die Schlierseer Turmbläser vor dem Gebäude und verleihen der stimmungsvollen Atmosphäre den passenden musikalischen Rahmen. Eine schöne Art das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen.




{"LNG":11.863408, "LAT":47.734566, "UK":"Heimatmuseum Schliersee"}

Heimatmuseum Schliersee
Lautererstraße 8
83727 Schliersee
Tel.: +49(0)8026 7343
Offnungszeiten: Di-Sa 14:00 - 17:00 Uhr
geöffnet vom 03. Mai 2017 - 29.10.2017

Führungen ganzjährig nach Anmeldung
Hr. Berndt +49(0)8026 4397

Wendelstein-Ringlinie

Entdecken Sie die Schlierseer Region, das Leitzachtal, das oberbayrische Inntal und das Sudelfeld mit dem Bus der Wendelstein-Ringlinie. Vier Mal am Tag haben Sie von Mitte Mai bis Ende Oktober die Möglichkeit zuzusteigen und an mehreren Haltestellen auszusteigen, um von dort aus eine Wanderung zu starten oder eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Region zu besuchen. Die Fahrt dauert insgesamt 3,5 Stunden und im aktuellen Fahrplan, den Sie übrigens auch herunterladen können, erfahren Sie die genauen Abfahrtszeiten. Jederzeit können Sie auch im Bus sitzen bleiben und sich während der gesamten Fahrt die Umgebung ansehen. Sehr imposant ist vor allem der Ausblick auf den 1.838 Meter hohen Wendelstein.

Für alle Inhaber der Schlierseer Gästekarte ist die Busfahrt mit der Wendelstein-Ringlinie kostenlos. Suchen Sie noch einige Tourenvorschläge für Wanderungen und Besichtigungen rund um den Schliersee und die Region? Entlang der Wendelstein-Ringlinie stehen die Broschüren in den Touristinfos für Sie kostenlos bereit.

{"LNG":11.87446654, "LAT":47.70593337, "UK":"Wendelstein-Ringlinie Bahnhof Neuhaus"}

Kontakt:
Wendelstein-Infoline
Tel. +49(0)8066 906333
E-Mail: info(at)wendelstein-ringlinie.de
Internet: www.wendelstein-ringlinie.de/index-pc.htm

Pferdekutschfahrten in Schliersee und Spitzingsee

Sie lieben Pferde, möchten aber nicht selbst reiten, sondern in kleiner Runde in Begleitung von Pferden Schliersee und Spitzingsee kennenlernen? Vielleicht ist eine Kutschfahrt hier genau das Richtige für Sie und Ihre Familie. Sie können sogar auf einem Bauernhof Ihren gesamten Urlaub verbringen und dort selbst reiten oder täglich mit einem erfahrenen Kutscher und seinem Pferdegespann die Gegend erkunden. Sobald der erste Schnee gefallen ist, sollten Sie auch unbedingt einmal in einem Pferdeschlitten mitfahren. Sie werden überrascht sein, wie gemütlich so eine Fahrt an der frischen Luft auch im Winter sein kann.

Hier eine Liste von Anbietern für Pferdekutschfahrten und Pferdeschlittenfahrten in Schliersee und Spitzingsee:

Asenbauer-Hof
Der Asenbauer-Hof ist ein Bauernhof mit Ferienwohnungen und Ferienzimmer. Das Gebäude ist nicht weit vom südlichen Seeufer des Schliersees entfernt. Von hier aus können Sie Wanderungen, Radtouren, einen Ausritt mit einem Pferd oder eine Kutschfahrt unternehmen. Die Familie Holzer besitzen Haflinger und Kaltblutpferde auf denen Sie reiten lernen oder eine geführte Reitwanderung erleben können. Sebastian Holzer spannt gerne auch die Kutsche und im Winter den Pferdeschlitten an und zeigt Gruppen bis zu 10 Personen die schönsten Naturschauplätze sowie bedeutende Sehenswürdigleiten in der Umgebung. Im Anschluss haben Kinder u. a. die Möglichkeit die Tiere auf dem Hof zu versorgen oder im Garten zu spielen. Für die Erwachsenen werden besondere Wellnessmassagen sowie Meditationsabende angeboten, die für die nötige Erholung nach einem langen und anstrengenden Tag sorgen.

Asenbauer-Hof
Fischhauser Straße 6
83727 Schliersee
Telefon:+49(0)8026 6629
E-Mail:info(at)asenbauer-hof.de
Internet:www.asenbauer-hof.de

Rötzers Kutsch- & Pferdeschlittenfahren am Spitzingsee
Die Geschichte des Betriebs der Familie Rötzer reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Die Familie arbeitet am Spitzingsee und kennt sich nicht nur mit Pferden sehr gut aus, sondern auch mit der Geschichte der Region. Sie erfahren die spannenden Anekdoten und Erzählungen z.B. während einer Rundfahrt um den Spitzingsee, ins Almgebiet Valepp oder während der Tour zur Wildfütterung mit anschließender Einkehr im Blecksteinhaus. Ja nach Jahreszeit wird das Pferdegespann vor eine Kutsche oder einen Schlitten angespannt. Die Touren beginnen auf der Seeseite, direkt vor dem Arabella Sheraton Alpenhotel am Spitzingsee. Die Kutschen oder Pferdeschlitten können zudem jederzeit für besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Betriebsausflüge gebucht werden.

Kutschfahrten Spitzingsee
Seestraße 25
83727 Schliersee/Spitzingsee
Telefon:+49(0)152 01472283
Internet: www.kutschfahrtenroetzer.de

 

Kutschfahrten Sprenger
Der Sprengerhof befindet sich direkt in Schliersee. Auch hier haben Sie die Möglichkeit einen herrlichen Urlaub in einer Ferienwohnung zu verbringen.

Gastgeber Peter Sprenger liebt nicht nur seine Heimat, sondern auch seine Haflinger, denn sie sind stark, haben hervorragende Charaktereigenschaften und sind sehr kinderfreundliche Tiere. Je nachdem, ob Sie eine kurze Fahrt oder eine lange Tour mit einer Kutsche oder einem Pferdeschlitten unternehmen wollen, es stehen Ihnen verschiedene Erlebnisse zur Auswahl.  Im großen Gesellschaftswagen haben bis zu 14 Personen Platz und im großen Schlitten maximal 10. Außerdem gibt es auf dem Sprengerhof noch kleine Kutschen und Schlitten, Hochzeitskutschen und andere Wagen, die Sie für eine Kutschfahrt buchen können.

 

Kutschfahrten Sprenger
Kalkgraben 4
83727 Schliersee
Telefon:+49(0)8026 2800
E-Mail:info(at)sprengerhof.de
Internet: www.kutschfahrten.schliersee.de

 

Gästehaus und Biohof Sonnenstatter

 Das Gästehaus und Biohof Sonnenstatter ist bereits seit dem 19. Jahrhundert als Unterkunft am Schliersee bekannt. Familien mit Kindern können auf dem Hof der Familie Hirtreiter ihre Ferien verbringen und dabei etwas über die Landwirtschaft und ihre Nutztiere erfahren. Auf dem Hof leben nicht nur Pferde, sondern auch Hühner, Enten, Gänse, Kaninchen und Katzen.


Wer nicht einfach nur einen Reiterurlaub machen möchte, sondern sich für pferdebegleitete Fußwanderungen, Packpferdetouren, Pferdekutschfahrten und Pferdeschlittenfahrten interessiert oder die Wald- und Feldarbeit mit Pferden erlernen möchte, der ist bei der Familie Hirtreiter in Schliersee an der richtigen Adresse. Auch können Sie eine Hochzeitskutsche, eine Vis-a-Vis-Kutsche für maximal sieben Personen oder einen Gesellschaftswagen für maximal 18 Personen buchen. Im Winter können Sie ein Promenade-Schlitten für maximal 11 Personen oder ein großer Transportschlitten z. B. für eine Wanderung mieten.

 

Kutschfahrten Hirtreiter
Schießstättstr. 7
83727 Schliersee
Telefon:+49(0)8026 20011
E-Mail:info(at)gaestehaus-sonnenstatter.de
Internet:www.kutsch-und-wanderfahrten.de







[ {"LNG":11.8660068, "LAT":47.7103157, "UK":"Asenbauer-Hof"}, {"LNG":11.8875289, "LAT":47.66294601, "UK":"Rötzer Spitzingsee"}, {"LNG":11.85660839, "LAT":47.74627113, "UK":"Sprenger Schliersee"}, {"LNG":11.8659006, "LAT":47.7361204, "UK":"Sonnenstatter Schliersee"} ]

Kontakte:

 

wie im Text aufgelistet

Mountaincarts - Downhillspaß für die ganze Familie - Die neue Attraktion am Spitzingsee!

Mountaincarts sind eine Art Gocart für die Berge, mit denen es auf ausgewiesenen Strecken rasant talwärts geht. Die Strecke am Spitzingsee ist rund 3,5 km lang und verläuft von der Bergstation der Stümpfling- und Suttenbahn auf dem Forstweg bis zur Stümpfling-Talstation. Dabei steht natürlich nicht nur der Spaß, sondern auch die Sicherheit im Vordergrund. Der tiefe Schwerpunkt und der breite Radstand der Carts sorgen für hohe Fahrstabilität. Leichtgängige Scheibenbremsen bieten ausgezeichnete Kontrolle. Die Verleihstation der Mountaincarts befindet sich direkt an der Bergstation der beiden Bahnen, die als Zubringer für Carts und Gäste ab Spitzingsee und ab Rottach-Egern dienen. Direkt an der Bergstation lädt auch die urige Jagahütt´n zur Einkehr ein. Kinder bis 12 Jahre müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein. Kinder dürfen ab einer Körpergröße von 1,35 m ein Mountaincart selbst fahren. Nutzung auf eigene Gefahr! Für Unfälle wird nicht gehaftet!











{"LNG":11.85733259, "LAT":47.65994271, "UK":"Stümpflingbahn Bergstation"}

Kontakt:
Alpenbahnen Spitzingsee
Lyraweg 6
83727 Schliersee/ Spitzingsee
Tel.: +49 (0)8026 9292230
E-Mail: info(at)alpenbahnen-spitzingsee.de
Internet: www.alpenbahnen-spitzingsee.de

Home/Sommer/Schliersee erleben/Erlebenswert

Kontakt


Markt Schliersee
Gäste-Information Schliersee
Perfallstr. 4
83727 Schliersee
Telefon: +49 (0)8026 6065 - 0
tourismus@schliersee.de

Impressum & Datenschutz

Interessantes




Nach oben

PLANEN & BUCHEN
FOOTERINFO
DEBUG
;
.